Bioenergie Park Hof

Bioenergiepark Hof schließt weitere Finanzierungsrunde erfolgreich ab

Der Bioenergiepark Hof schließt eine weitere Finanzierungsrunde trotz Corona-Krise erfolgreich ab. In der siebten Runde wird der Rückerwerb des direkt benachbarten Silogrundstücks inklusive Siloanlagen finanziert, so dass die Gesamtfläche im Industriegebiet nördlich der Stadt Hof von 2,5 auf 5ha wächst.

Nach den umfangreichen Zubauten der letzten drei Jahre, in der die installierte BHKW-Leistung von 2,1 MW auf ca. 4MW gesteigert und eine PV-Anlage mit ca. 750 KW vorrangig zur Eigenstromversorgung errichtet wurde, verfügt der Bioenergiepark nun auch über ca. 9000 qm freie, bebaubare Grundstückfläche für neue Konzepte, von denen bereits einige in Prüfung sind und die hervorragend zur umweltfreundlichen Energieerzeugung passen.

Der Finanzierungspartner dieser Finanzierungsrunde mit einem siebenstelligen Volumen ist eine renommierte bayrische Regionalbank mit besonderer Expertise im Bereich Landwirtschaft und Energie.

Der Bioenergiepark gehört zu den seltenen Standorten für grundlastfähige, bedarfsgerechte und erneuerbare Energieproduktion mit zeitlich unbegrenztem Recht zum Kraftwerksbetrieb in einem Industriegebiet. Der Gesetzgeber belohnt die wichtige Funktion des Schwankungsausgleichs bei der Stromproduktion durch zusätzliche Erlösmodelle bzw. Boni und Anschlussförderungen, die langfristig abgesichert sind.

Zur Unterstützung der neuen Investitionen gibt es von Zeit zu Zeit Beteiligungen über ein Private Placement. Gerne informieren wir Sie über Chancen und Risiken dieses Investments.

Jahresbericht und Ausblick Update Persönliche Beratung